Wir über uns            




100 Jahre Tradition und Sicherheit            





Öffentlich zugelassener Rauchfangkehrerbetrieb


Sonja Hockauf-Bartaschek 

                             

Ein Kremser Traditionsunternehmen            



           

Wer hat nicht schon fieberhaft seinen Knopf an seiner Kleidung gesucht, wenn er oder sie einen Rauchfangkehrer gesehen hat und sich dabei „Das Glück gehört mir“, gedacht. Die Symbolkraft eines Rauchfangkehrers ist ungebrochen und speziell zu Jahreswechsel tritt sie immer wieder verstärkt hervor.            

Der Familienbetrieb Hockauf-Bartaschek in Krems an der Donau wurde 1917 gegründet. Ururgroßvater Anton Bartaschek erwarb damals den Vorgängerbetrieb vom damaligen Inhaber Franz Paul und eröffnete seinen Betrieb am heutigen Firmenstandort in der Kremser Dachsberggasse. Im Jahre 1921 wurden von der Stadt Krems die Kehrrayone neu geregelt und den ansässigen Rauchfangkehrerbetrieben zugeteilt, wobei für einen wesentlichen Teil  die tätigen Betriebe nach wie vor die Verantwortung tragen.

Während sich seine Gattin Wilma Bartaschek als bekannte Wachauer Heimatdichterin, mehrfache Buchautorin und jahrzehntelange Gemeinderätin der Stadt Krems der Kunst und Politik widmete, übernahm mit Anton Bartaschek II die 2. Generation den Betrieb und führte diesen jahrzentelang bis zur Übergabe an seinen Sohn Heinz Bartaschek im Jahre 1979. In dieser Zeit erfolgte auch eine Rayonerweiterung durch den Erwerb des Kehrgebietes der damaligen Firma Praschl.            

1989 schließlich beschlossen Kurt und Sonja Hockauf, die sich zu dieser Zeit bereits ihrem Studium an der Wiener Uni widmete, dass der Betrieb auch in der 4. Generation weitergeführt werden sollte. Während Kurt Hockauf als leitender Bankenprüfer sich seitdem auch im Betrieb um die Bereiche Organisation, Planung und Finanzen kümmert, änderte Sonja Hockauf-Bartaschek ihre berufliche Ausrichtung und begann umgehend mit der Ausbildung des Rauchfangkehrerberufes, welche sie 1990 mit der Lehrabschlussprüfung und 1992 mit der Meisterprüfung erfolgreich abschloss.            

Organisatorische und personelle Veränderungen prägten ab dann die weiteren Geschäftsjahre, wobei man sich vor allem den Bereichen Kehrplanreform, Abwicklung des zuvor ausgelagerten Rechnungswesens, der Umstellung auf EDV und der Erweiterung des Kundenbestandes durch zusätzliche Dienstleistungsangebote widmete. Auch mit Schwiegervater Hermann Hockauf, der seine Erfahrungen als pensionierter Bankprokurist im administrativen Bereich seit Jahren tatkräftig einbringt, können die personellen und fachlichen Ressourcen eines traditionellen Familienbetriebes erfolgreich genutzt werden.

Mit der Pensionierung ihres Vaters übernahm Sonja Hockauf - Bartaschek am 1.1.1997 den Traditionsbetrieb und feiert im 100. Firmenjahr bereits auch das 20-jährige Jubiläum der 4. Geschäftsgeneration.            

Inzwischen betreut der bekannte Rauchfangkehrermeisterbetrieb rund 6000 Kunden und Wohnungsparteien   in 13 Gemeinden des Kremser Bezirkes. Neben den klassischen Kehrtätigkeiten und Abgasüberprüfungen von Heizungsanlagen erfolgen im Auftrag der Bezirksbehörden auch die Durchführungen der periodischen feuerpolizeilichen Beschauen und die Verwaltungstätigkeiten für die verpflichtende Gewährleistung durchzuführender Abgasüberprüfungen.            

Auch das Thema Qualitätsmanagement wird großgeschrieben, indem neben den periodischen Mitarbeiter-Ausbildungsmodulen im Jubiläumsjahr auch eine ISO -Qualitätszertifizierung absolviert wird.           

Daten und Fakten                                            

                      


Inhaberin: Sonja Hockauf-Bartaschek      

Leitung: Sonja und Kurt Hockauf             

Mitarbeiter: 2 Gesellen, 1 Angestellte       

Adresse & Kontakt:    

Öffentlich zugelassener Rauchfangkehrerbetrieb Sonja Hockauf-Bartaschek    

3500 Krems, Dachsberggasse 10    

Tel. 02732 / 82753, Mobil: 0664 / 3415285, Fax: 02732 / 87040, E-Mail: sonja@hockauf-bartaschek.at 





 

     Impressum  -  Sitemap
 

www.AllesEDV.at